Kinderfahrräder

Kinderfahrräder im GeschäftDu willst ein cooles Kinderfahrrad oder Jugendfahrrad für jedes Terrain. Deine Eltern ein sicheres für den täglichen Schulweg. Kein Grund mehr für lange Diskussionen: Die All Terrain Bikes (ATB) von Kalkhoff bieten beides. Vergrößerte Rohrdurchmesser, starke Federgabeln und Semislick Bereifungen sorgen dafür, dass du jeden Untergrund fest im Griff hast. Dabei setzen dich die sportlich-schlichte Rahmengeometrie und dezente Farbgebung immer gekonnt in Szene – ob beim lässigen Cruisen mit Freunden oder sportlichen Powerbiken durchs Gelände. Dank ihres gemäßigten Radabstands und der gut abgestimmten Übersetzung sind die Räder besonders wendig und lassen sich schnell beschleunigen. Und wenn es schließlich dunkel wird, leitet dich die Lichtanlage mit Nabendynamo und Standrücklicht sicher nach Hause. Bei uns bekommst du ein umfangreiches Sortiment an ATB, Kinder- und Jugendfahrrädern. Jetzt das passende Kinderrad für Ihre Kinder finden.

Kinderfahrräder in unterschiedlichen Größen

Kinderfahrräder werden in unterschiedlichen Zollgrößen angeboten. Während die Allerkleinsten gerne mit Lauf- und Dreirädern durch die Gegend fahren, wird spätestens im Kindergartenalter das erste eigene Fahrrad interessant. Allerdings gilt es, gerade beim Kauf von Kinderfahrrädern einige wichtige Gesichtspunkte zu berücksichtigen.

Wieviel Zoll bei einem Kinderfahrrad

Kinderfahrräder in 20 Zoll - Rahmen und VorderradDie kleinsten Fahrradmodelle weisen 14 Zoll große Räder auf. Dieser Größe sind die Kinder aber spätestens nach ein bis zwei Jahren entwachsen. Dann steht der Kauf eines 16 oder bereits 18 Zoll großen Fahrrades an. Ein Kriterium liegt in der unterschiedlichen Rahmengröße, die auch bei 18 Zoll Rädern deutlich variieren kann. Informieren Sie sich deshalb immer in der Produktbeschreibung, welche Rahmengröße das jeweilige Modell aufweist, und vergleichen Sie diese mit der Innenbeinlänge Ihres Kindes. Ist beides identisch, können Sie davon ausgehen, dass Ihr Kind bei diesem Modell mit den Fußballen problemlos den Boden erreicht.

Etwa ab dem Grundschulalter benötigt Ihr Kind ein 20 Zoll großes Rad. Da dieses mit einer Beleuchtungseinheit, einer Klingel und Katzenaugen ausgestattet ist, kann mit einem solchen Modell auch am Straßenverkehr teilgenommen werden. Räder kleinerer Zollgrößen gelten hingegen als Spielzeug und sollten deshalb nur unter Aufsicht der Eltern auf Fußwegen genutzt werden. In unserem Online-Shop finden Sie eine breit gefächerte Auswahl an Kinderfahrrädern verschiedener Rahmen- und Zollgrößen.

Stützräder - ja oder nein?

Manche Eltern sehen Stützräder als zusätzliche Sicherheit für ihr Kind an. Allerdings wird so der Gleichgewichtssinn nicht optimal geschult. Deshalb ist es sinnvoll, wenn Ihr Kind zuerst Laufrad fahren lernt und so sein Gleichgewicht schult. Stützräder benötigt es dann meist nicht mehr.

Rücktrittbremse und Schaltung

Kinderfahrräder mit Rücktrittbremse und NabenschaltungKinder können mit dem Abbremsen durchaus Probleme haben. Deshalb sollten Sie sich für ein Fahrrad mit Rücktritt entscheiden. Diesen bedient das Kind meist intuitiv, während die zweite Handbremse nicht so schnell betätigt werden kann. Entscheidend ist die Sicherheit Ihres Kindes, und die ist mit einer Rücktrittbremse besser gewährleistet.

Die meisten Kinderfahrräder sind mit einer Nabenschaltung ausgestattet. Diese kann beispielsweise drei oder sieben Gänge beinhalten. Etwa zum Ende der Grundschulzeit kann Ihr Kind wahrscheinlich schon auf ein normales 26-Zoll-Fahrrad umsteigen.

Sicherheit wird großgeschrieben - Fahrradhelm für Kinder

Kinderfahrräder mit Rücktrittbremse und NabenschaltungGerade die jüngsten Teilnehmer sind im Straßenverkehr sehr unsicher. Deshalb sollten sie bei der Fahrt mit dem Fahrrad, aber auch beim Transport auf dem Kindersitz oder im Fahrradanhänger, einen passenden Kinderfahrradhelm tragen.

Für Sicherheit sorgt zudem das über der Kette befindliche Schutzblech, welches ein Eindrehen und Verschmutzen des Hosen- und Rockstoffes verhindern soll. So wird die Gefahr eines Sturzes erheblich minimiert. Damit Ihr Kindergartenkind während des Radfahrens für alle gut sichtbar ist, sollte an der Hinterradaufhängung eine Wimpelstange befestigt werden.

Genau wie Fahrräder für Erwachsene sind auch Kinderfahrräder ab 20 Zoll Radgröße mit einer Beleuchtungseinheit, einer Klingel, Katzenaugen und in den Pedalen integrierten Rückstrahlern ausgestattet. Diese können natürlich auch bei kleineren Modellen nachgerüstet werden. Bei Fahrten in der Dämmerung sollte Ihr Kind zusätzlich eine reflektierende Warnweste tragen, um so von anderen Verkehrsteilnehmern besser gesehen zu werden.

Als besonders vorteilhaft hat sich auch das integrierte Standlicht erwiesen. Sämtliche bei uns erhältlichen Kinderfahrräder entsprechen den gesetzlichen Richtlinien und Vorgaben.